Vegane Mayo mit wenig Öl und weniger Kalorien

Vegane Mayo mit wenig Öl

Geht es dir viel­leicht so, wie es mir ergan­gen ist? Als ich noch Vege­ta­rie­rin war, konn­te ich mir lan­ge nicht vor­stel­len, jemals auf „ech­te“ Mayon­nai­se ver­zich­ten zu kön­nen. Mayo war ein­fach das Must-have. Brat­kar­tof­feln oder Kar­tof­fel­sa­lat ohne „rich­ti­ge“ Mayo waren undenk­bar. Die Zei­ten haben sich für mich schon längst geän­dert. Zum einen gibt es im Han­del mitt­ler­wei­le vie­le unter­schied­li­che Sor­ten vega­ner Mayo und zum andern kann ich eine vega­ne Mayon­nai­se ja auch jeder­zeit sehr ein­fach und sehr schnell selbst machen. Das muss­te ich zwar erst ler­nen, es ist jedoch kin­der­leicht. In 5 Minu­ten hast auch du eine 1a vega­ne Mayo gezau­bert. Die Selbst­ge­mach­te schmeckt doch immer noch am bes­ten. Das Schö­ne dabei ist ja, dass du sie nach dei­nem Gus­to wür­zen kannst.

Ein ech­ter Vor­teil der selbst­ge­mach­ten vega­nen Mayo ist auch, dass ihr Haupt­be­stand­teil ein Pflan­zen­drink ist. Ich neh­me dazu ger­ne bio­lo­gi­schen und unge­süß­ten Soja­drink. Du kannst natür­lich auch einen ande­ren unge­süß­ten Pflan­zen­drink neh­men. Ich fin­de Soja­milch wegen des Pro­te­in­ge­halts und wegen des neu­tra­len Geschmacks aber am geeig­nets­ten dafür. Pro­bie­re es ein­fach aus. Falls du einen ande­ren Pflan­zen­drink ver­wen­det hast, sag mir doch ger­ne Bescheid, wie du mit dem Ergeb­nis zufrie­den bist. Ich bin neugierig!

Da in mei­ner vega­nen Mayo der Soja­drink also die wich­tigs­te Zutat ist, benö­ti­ge ich nur noch wenig Öl, um ihr eine cre­mi­ge Kon­sis­tenz und einen super­le­cke­ren Mayo-Geschmack zu ver­lei­hen. Die­se vega­ne Mayo ent­hält somit viel weni­ger Öl als die ech­te Mayon­nai­se und des­halb natür­lich auch viel weni­ger Kalo­rien. Zum Ver­gleich: 100 Gramm von die­ser selbst­ge­mach­ten Mayo haben ledig­lich 290 Kalo­rien. 100 Gramm einer tra­di­tio­nel­len Mayon­nai­se haben mehr als das Dop­pel­te, näm­lich sat­te 708 Kalo­rien. Du könn­test bei der selbst­ge­mach­ten Mayo theo­re­tisch sogar noch etwas Öl weg­las­sen, aller­dings ist Öl ein sehr guter Geschmacks­trä­ger und kalt­ge­press­tes Oli­ven­öl oder auch Lein­öl sind sehr gesund, wenn man Maß hält.

Weitere Zutaten für die vegane Mayo

vegane Mayo mit wenig Öl

Um der Mayo einen herr­li­chen Eier­ge­schmack zu ver­lei­hen, benö­tigst du Kala Namak. Du kannst hier nach­le­sen, was Kala Namak ist, wenn du es noch nicht kennst. Mit wenig Kur­ku­ma erhält dei­ne Mayo dann auch noch eine appe­tit­lich gel­be Farbe.

Zum Andi­cken der Mayo emp­feh­le ich dir Guar­kern­mehl. Guar­kern­mehl ist glu­ten­frei, ent­hält wenig Kalo­rien, aber dafür vie­le Bal­last­stof­fe. Es ist unglaub­lich effek­tiv und ein idea­les Bin­de- und Ver­di­ckungs­mit­tel für kal­te Spei­sen. Du benö­tigst nur wenig davon, um eine schö­ne, cre­mi­ge Mayo zu zau­bern.  Auch Sau­cen, Sup­pen, Cremes usw. las­sen sich damit bin­den und ver­di­cken. Guar­kern­mehl unter­bin­det im selbst­ge­mach­ten Eis auch die Kris­tall­bil­dung, so dass das Eis schön cre­mig bleibt und es ver­hin­dert, dass sich in der Sau­ce oder der Creme eine Fett­schicht absetzt. Wenn ich mei­ne Kos­me­tik selbst anrüh­re, benut­ze ich es sogar dort ger­ne als Ver­di­ckungs­mit­tel. Übri­gens: Wenn du auf Fer­tig­pro­duk­ten die Bezeich­nung E412 ent­deckst, dann bedeu­tet das nix ande­res, als dass da Guar­kern­mehl als Bin­de- oder Ver­di­ckungs­mit­tel drinsteckt.

Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Mein Rezept soll dir wie­der als Anre­gung und Inspi­ra­ti­on die­nen, um dei­ne eige­ne 1a vega­ne Mayo zu zau­bern. Wich­tig sind die oben genann­ten Zuta­ten für den Ei-Geschmack, für die Far­be und die Kon­sis­tenz. Doch wie cre­mig oder wie aro­ma­tisch du die Mayo haben willst, bleibt dir über­las­sen. Ich vari­ie­re auch stän­dig und pro­bie­re immer wie­der Neu­es aus … Knob­lauch, Chi­li, Dijon­senf usw. Es gibt zig Mög­lich­kei­ten … Ich wün­sche dir viel Spaß beim Aus­pro­bie­ren dei­ner Ideen.

 

Vegane Mayonnaise mit wenig Öl

Zube­rei­tungs­zeit10 Min.
Por­tio­nen: 4

Du brauchst mehr oder weni­ger Por­tio­nen? Ein­fach die gewünsch­te Men­ge ein­ge­ben und umrech­nen lassen! 

Zutaten

  • 2 dl unge­süß­ter Sojadrink
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Apfel­es­sig oder ein ande­rer Essig
  • ½ TL Kur­ku­ma
  • 4 EL Oli­ven­öl
  • 1 TL Kala Namak
  • 1 TL Guar­kern­mehl

Anleitung

  • Alle Zuta­ten mit dem Stab­mi­xer solan­ge pürie­ren, bis die Mayo eine opti­ma­le Kon­sis­tenz hat. Das dau­ert ca. 2 bis 5 Minuten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieses Rezept bewerten




Die neuesten Beiträge:
Datenschutz
Ich, Brigitte Schulz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Brigitte Schulz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.