Kürbis-Kartoffel-Eintopf mit schwarzen Bohnen

Kürbis-Kartoffel-Eintopf -spicy

Hot and Spi­cy … Steht dir der Sinn viel­leicht nach einem wür­zi­gen Ein­topf, der dich wärmt und lecker schmeckt? Dann tes­te doch mal die­sen Kür­bis-Kar­tof­fel-Ein­topf mit schwar­zen Boh­nen. Er ist rich­tig schön wür­zig und wun­der­bar aro­ma­tisch. Genau das Rich­ti­ge bei kal­tem Wet­ter und natür­lich auch bei Regen­wet­ter. Du kannst das Chi­li­ge­würz ein­fach redu­zie­ren oder weg­las­sen, falls es weni­ger scharf sein soll.

Ein leckerer Kürbis-Eintopf mit reichlich würziger Sauce

Der Ein­topf besteht aus Kar­tof­feln, einem hal­ben But­ter­nut-Kür­bis (ca. 400 Gramm), schwar­zen Boh­nen und einer roten Papri­ka. Die Kar­tof­feln wer­den mit dem Kür­bis gar, wenn man sie etwas klei­ner schnei­det als den Kür­bis. Die schwar­zen Boh­nen kannst du ent­we­der vor­ko­chen oder du machst es wie ich und nimmst gekoch­te Boh­nen aus dem Glas.

Zum Ein­topf gibt es reich­lich wür­zi­ge Sau­ce. Ich mag Ein­topf auch des­we­gen so gern, weil ich die Sau­ce zum Schluss mit dem Brot auf­tun­ken kann. 😀 Es gab ja Zei­ten, da galt das Brot-Tun­ken als abso­lu­te Knig­ge­sün­de, aber wie soll­te man sonst die köst­li­che Sau­ce essen? Es wäre doch eine Ver­schwen­dung, sie nicht voll­stän­dig aufzuessen.

Und natür­lich fin­de ich Ein­topf auch des­we­gen so schön prak­tisch, weil es eben nur einen Topf braucht. Geges­sen wird meis­tens schnel­ler als gekocht, da machen mir zig schmut­zi­ge Töp­fe nach dem Essen ein­fach kei­nen Spaß.

Zum Ein­topf passt ein knusp­ri­ges Voll­korn­bröt­chen sehr gut. Da kann man dann auch schön die lecke­re Sau­ce auftunken 🙂 

Falls du die­ses Rezept aus­pro­bie­ren wirst, wür­de ich mich über dein Feed­back rie­sig freuen!

Makro­nähr­stof­fe pro Por­ti­on Mikro­nähr­stof­fe pro Por­ti­on
Bal­last­stof­fe 10,20 g Cal­ci­um 81 mg
Fett 5,40 g Kali­um 1102 mg
Koh­len­hy­dra­te 44,30 g Magne­si­um 37 mg
Pro­te­ine 10,60 g Zink 946 µ
Kalo­rien 325 kcal / Kos­ten 5,60 € Vitamin‑E 4983 µ / Vitamin‑C 121 mg u.a.

Würziger Kürbis-Kartoffel-Eintopf

Zube­rei­tungs­zeit40 Min.
Gericht: Haupt­ge­richt
Key­word: Ein­topf, Kürbis
Por­tio­nen: 3

Du brauchst mehr oder weni­ger Por­tio­nen? Ein­fach die gewünsch­te Men­ge ein­ge­ben und umrech­nen lassen! 

Zutaten

  • 400 Gramm But­ter­nut-Kür­bis
  • 300 Gramm Kar­tof­feln
  • 1 rote Papri­ka
  • 1 EL Kokos­fett
  • 1 rote Zwie­bel
  • je 1 TL schar­fes Cur­ry­puver und Kurkumapulver
  • ½ TL Chili­pul­ver oder mehr, je nach Geschmack
  • 1 TL klein­ge­schnit­te­ner Ing­wer oder Ing­wer­pul­ver
  • 3 EL Toma­ten­mark
  • 3 EL brau­ne Sojasauce
  • 3 EL Bar­be­cue-Sau­ce
  • 2 EL Mehl
  • 6 dl Gemü­se­brü­he
  • 1 Dose gestü­ckel­te Toma­ten ca. 400 Gramm
  • 1 Glas schwar­ze Boh­nen (ca. 140 Gramm) oder die Boh­nen über Nacht ein­wei­chen und am nächs­ten Tag in fri­schem Was­ser weichkochen
  • 2 gro­ße Knob­lauch­ze­hen

Anleitung

  • Den Kür­bis schä­len und in grö­ße­re Stü­cke schnei­den (ca. 3x3x3 cm). Die Kar­tof­feln schä­len und in etwas klei­ne­re Stü­cke schnei­den (ca. 2x2x2cm). Die Papri­ka waschen, hal­bie­ren und in klei­ne Stü­cke schneiden.
  • Zwie­bel schä­len und klein­ha­cken. Im Kokos­fett zwei Minu­ten düns­ten und dann die Gewür­ze (Chi­li, Cur­ry, Kur­ku­ma, Ing­wer) dazu­ge­ben und umrüh­ren. Zwei Minu­ten wei­ter­düns­ten. Dann das geschnit­te­ne Gemü­se dazugeben.
  • Das Toma­ten­mark, die Bar­be­cue-Sau­ce und die Soja­sauce dazu­ge­ben und gut umrüh­ren. Dann das Mehl über das Gemü­se streu­en und erneut gut umrüh­ren. Das Mehl muss sich gut mit dem Gemü­se ver­mi­schen! Die Toma­ten aus der Dose und die Gemü­se­brü­he dazu­ge­ben, umrüh­ren und bei mitt­le­rer Hit­ze ca. 15 Minu­ten köcheln las­sen, bis das Gemü­se gar ist. 
  • Nun die Knob­lauch­ze­hen dazu­pres­sen und die schwar­zen Boh­nen aus dem Glas dazu­ge­ben, umrüh­ren und die Herd­plat­te aus­schal­ten. Den Ein­topf even­tu­ell mit Salz und Pfef­fer abschme­cken und ca. 2 Minu­ten zie­hen lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieses Rezept bewerten




Die neuesten Beiträge:
Datenschutz
Ich, Brigitte Schulz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Brigitte Schulz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.