Gewürz-Linsen (Beluga-Linsen) mit Wirsing an Zitronensauce

Gewürz-Linsen (Beluga-Linsen) mit Wirsing an Zitronensauce

Die­se schwar­zen Lin­sen sind nicht etwa nur “gekoch­te”  schwar­ze Lin­sen. Es sind köst­lich gewürz­te schwar­ze Lin­sen, die nach Nel­ken, Kar­da­mom und Ing­wer schme­cken und dazu einen köst­li­chen Duft in der Küche ver­brei­ten. Wenn du die­se Lin­sen noch nicht kennst, dann mach den Ver­such und kos­te die­se aro­ma­ti­schen Gewürz-Lin­sen. Sie sind so lecker, dass wir sie ohne Bei­la­gen essen könn­ten. 😊 Dabei kannst du beim Wür­zen sehr krea­tiv sein und die Gewür­ze auch ganz nach dei­nem Gus­to variieren.

Gewürz-Linsen (Beluga-Linsen) mit Wirsing an Zitronensauce

Schwar­ze Lin­sen hei­ßen bekannt­lich auch Belu­ga-Lin­sen, weil sie Belu­ga-Kavi­ar ähn­lich sehen. Ich spre­che jedoch viel lie­ber von schwar­zen Linsen.

Schwar­ze Lin­sen sind sehr nahr­haft und super­ge­sund. Getrock­ne­te Schwar­ze Lin­sen bestehen zu ca. einem Vier­tel aus wert­vol­lem pflanz­li­chem Pro­te­in, was beson­ders für uns Veganer:innen sehr prak­tisch ist, denn mit einer schmack­haf­ten Lin­sen­mahl­zeit lässt sich ein beacht­li­cher Teil des täg­li­chen Pro­te­in­be­darfs ganz ein­fach decken.

Lin­sen bestehen zu 40 und mehr Pro­zent aus wert­vol­len Koh­len­hy­dra­ten. Und natür­lich ste­cken in den Lin­sen auch vie­le Bal­last­stof­fe, Vit­ami­ne (beson­ders B‑Vitamine) und Mine­ral­stof­fe. Und das alles mit NULL % Cho­le­ste­rin und auch noch sehr wenig Fett. Ledig­lich zwi­schen 1,4 und 1,7 Gramm Fett ste­cken in 100 Gramm getrock­ne­ten schwar­zen Lin­sen. Ein Grund mehr, die klei­nen Kraft­pa­ke­te öfter zu essen, denn die Pro­te­in­ver­dau­ung erfor­dert mehr Ener­gie als die Fett- oder Koh­len­hy­drat­ver­dau­ung und das wirkt sich beson­ders bei fett­ar­men und pro­te­in­rei­chen Mahl­zei­ten posi­tiv auf das Gewicht aus.

Auf­pas­sen soll­te man aber bei Gicht, denn Lin­sen ent­hal­ten viel Purin. Aller­dings gibt es eini­ge Stu­di­en, die zum Ergeb­nis kom­men, dass pflanz­li­che Puri­ne (opti­ma­ler­wei­se in Kom­bi­na­ti­on mit einer fett­ar­men Ernäh­rung) bei Gicht­pa­ti­en­ten wesent­lich unpro­ble­ma­ti­scher sind als Puri­ne in tier­li­chen Pro­duk­ten. Dies auch des­halb, weil schon die pflanz­li­chen Nähr­stof­fe sowie die Anti­oxi­dan­ti­en und die Bal­last­stof­fe sich posi­tiv auf die Gesund­heit, den Harn­säu­re­ge­halt und den Harn­säu­re­ab­bau aus­wir­ken.1

Makro­nähr­stof­fe pro Por­ti­on Mikro­nähr­stof­fe pro Por­ti­on
Bal­last­stof­fe 19,30 g Cal­ci­um 163 mg
Fett 8,80 g Kali­um 1037 mg
Koh­len­hy­dra­te 37,01 g Magne­si­um 128 mg
Pro­te­ine 24,75 g Zink 3,53 mg
Kalo­rien 390 / Kos­ten 5,50 € Nia­cin 0,21 mg / Vitamin‑C 45 mg u.a.

Kombiniere auch andere Kohlsorten mit diesen Gewürz-Linsen

Kom­bi­niert habe ich die Gewürz-Lin­sen hier mit Wir­sing an Zitro­nen­sauce. Aber auch Weiß­kohl oder ein ande­rer Kohl pas­sen natür­lich super dazu. Wenn du die­ses Gewürz-Lin­sen-Rezept zube­rei­test, lass mich und die Leser:innen die­ses Rezepts in einem Kom­men­tar ger­ne wis­sen, womit du sie kom­bi­niert hast.

Viel Spaß und einen guten Appetit!

Gewürz-Linsen mit Wirsing an Zitronensauce

Zube­rei­tungs­zeit40 Min.
Gericht: Haupt­ge­richt
Key­word: Hül­sen­früch­te, Linsen
Por­tio­nen: 3

Du brauchst mehr oder weni­ger Por­tio­nen? Ein­fach die gewünsch­te Men­ge ein­ge­ben und umrech­nen lassen! 

Kalo­rien: 390kcal
Cost: 5,50 €

Zutaten

  • 250 Gramm schwar­ze Linsen
  • 1 Wir­sing geschnit­ten ca. 500 Gramm
  • 2 Zwie­beln
  • 1 Zitro­ne
  • 1 bis 2 EL Kokos­öl
  • 5 dl Was­ser
  • 1 Packung vega­ne Hafer­creme ca. 2 dl oder mehr, je nach Belieben
  • 1 EL Buch­wei­zen­mehl
  • Salz
  • Peter­si­lie zum Gar­nie­ren falls gewünscht

Gewürze für die Linsen

  • 10 Nel­ken
  • 10 Kar­da­mo­m­kap­seln
  • ½ TL Küm­mel oder Kreuz­küm­mel
  • 1 TL Ing­wer­pul­ver oder ein klei­nes Stück fri­schen Ingwer

Anleitung

  • Die Lin­sen abspü­len und abtrop­fen las­sen. Den Wir­sing waschen und vier­teln, dann den Strunk ent­fer­nen und die Vier­tel in schma­le Strei­fen schnei­den. Bei­de Zwie­beln schä­len und klein­ha­cken. Die Kar­da­mo­m­kap­seln leicht anquet­schen (geht mit einem Mes­ser- oder Gabel­stiel ein­fach). Zitro­ne waschen, Scha­le abrei­ben und Zitro­ne auspressen. 
  • Eine Hälf­te der Zwie­beln im hei­ßen Kokos­fett zwei Minu­te andüns­ten, dann die Gewür­ze hin­zu­ge­ben, gut rüh­ren und für drei bis fünf Minu­ten wei­ter düns­ten. Dann die Lin­sen dazu­ge­ben, kurz umrüh­ren und 5 dl Was­ser hin­zu­ge­ben. Alles auf­ko­chen, Topf zude­cken und bei mitt­le­rer Hit­ze köcheln las­sen, bis die Lin­sen gar sind (dau­ert ca. 30 Minu­ten). Wenn die Lin­sen gar sind, mit etwas Salz wür­zen, die Kar­da­mo­m­kap­seln ent­fer­nen und even­tu­el­les Rest­was­ser abgie­ßen.
    Es macht selbst­ver­ständ­lich nichts, wenn eini­ge Kap­seln in den Lin­sen blei­ben. Aller­dings ist der Geschmack der Kap­seln sehr inten­siv, wenn man sie im Mund hat. Sie sind aber auf jeden Fall gesund, gel­ten auch als Heil­mit­tel und wer­den im Ori­ent z.B. oft als Ver­dau­ungs­hil­fe gekaut. 
  • Wäh­rend die Lin­sen kochen, den Wir­sing zube­rei­ten. Dazu die ande­re Hälf­te der Zwie­beln im Oli­ven­öl düns­ten, dann den geschnit­te­nen Wir­sing dazu­ge­ben, eine Pri­se Salz dar­über streu­en und den Wir­sing fünf Minu­ten andüns­ten, dabei ab und zu umrüh­ren, damit er nicht anbrennt.
  • Nun die abge­rie­be­ne Zitro­nen­scha­le und den Zitro­nen­saft dazu­ge­ben, ggf. mit etwas Kräu­ter­salz oder Salz wür­zen. Einen Ess­löf­fel Buch­wei­zen­mehl über den Wir­sing streu­en und alles gut umrüh­ren. Zum Schluss die Hafer­creme unter den Wir­sing rüh­ren. Den Wir­sing ca. 10 Minu­ten zuge­deckt auf gerin­ger Hit­ze köcheln las­sen, bis er gar, aber nicht zu weich ist. 
  • Die Lin­sen auf die Tel­ler anrich­ten und den Wir­sing in die Mit­te set­zen. Even­tu­ell mit wenig Peter­si­lie garnieren. 

Notizen

TIPP: Noch cre­mi­ger wird der Wir­sing, wenn man zum Schluss noch zwei, drei Ess­löf­fel pflanz­li­chen Joghurt untermischt. 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieses Rezept bewerten




Die neuesten Beiträge:
Datenschutz
Ich, Brigitte Schulz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Brigitte Schulz (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.